Baugenehmigung Garage - alle aktuellen Fakten auf einen Blick

Baugenehmigung fĂŒr die Garagen: darauf mĂŒssen Sie achten

Nicht nur der Hausbau, sondern auch der Bau einer Garage bedarf in Deutschland in einigen FĂ€llen einer speziellen Genehmigung. Die sogenannte Baugenehmigung fĂŒr die Garage gibt GrĂ¶ĂŸe, Höhe, Platzierung und weitere Aspekte vor, die beim Bau zu beachten und einzuhalten sind. Bei VerstĂ¶ĂŸen muss sogar mit einem RĂŒckbau der Garage gerechnet werden. Im Folgenden erhalten Sie wichtige Informationen rund um das Thema Baugenehmigung fĂŒr Garagen, damit Ihr neuer Unterstand fĂŒr das Fahrzeug alle Anforderungen erfĂŒllt und Ihnen viel Freude sowie hohen Nutzen und Komfort bereiten kann. Versteckte Kosten oder Ärger umgehen Sie so gezielt.

Wo benötigt man eine Baugenehmigung fĂŒr die Garage?

TatsĂ€chlich gelten nicht deutschlandweit die gleichen Vorschriften fĂŒr den Bau von Garagen. Die Anforderungen und die Notwendigkeit von Baugenehmigungen fĂŒr Garagen hĂ€ngen stark vom jeweiligen Bundesland ab. Laut aktuellem Stand sind fĂŒr folgende BundeslĂ€nder Baugenehmigungen fĂŒr die Garage notwendig: Bayern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Saarland. Keine ausdrĂŒcklich erforderliche Baugenehmigung, aber spezielle Auflagen zum Bau einer Garage gelten in diesen BundeslĂ€ndern: Baden-WĂŒrttemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein. BundeslĂ€nder, die keine Baugenehmigung fordern, sind: Sachsen, Sachsen-Anhalt und ThĂŒringen.

Übrigens: In Nordrhein-Westfalen gilt seit 1.1.2019 eine neue Regelung. Garagen mit einer mittleren Wandhöhe von 3 Metern und einer GrundflĂ€che von bis zu 30 Quadratmetern sind in bebauten Ortsteilen – dem sogenannten Innenbereich – genehmigungsfrei. Dennoch sind bestimmte Bauvorschriften, wie beispielsweise die maximale LĂ€nge von 15 Metern bei Garagen als Grenzbebauung, einzuhalten. Außerhalb des Innenbereichs ist weiterhin eine Baugenehmigung erforderlich. Bei den Bauaufsichten der Kommunen können weitere Details erfragt werden.

Informieren Sie sich dementsprechend genau ĂŒber die einzelnen Vorschriften in Ihrem Bundesland und Ihrer Stadt. Gerne sind wir Ihnen als VerkĂ€ufer einer Betonfertiggarage auch bei diesen Belangen behilflich und beraten Sie zu Ihrem individuellen Anliegen.

Was benötigt man fĂŒr eine Baugenehmigung fĂŒr die Garage?

SelbstverstĂ€ndlich lĂ€sst sich diese Frage auch nicht vollkommen einheitlich beantworten. Dennoch benötigen Sie in jedem Bundesland, das das Gebot einer Baugenehmigung fĂŒr Garagen vorweist, einige Unterlagen, die sich nicht unterscheiden. Zu diesen zĂ€hlen der klassische amtliche Bauantrag, eine Bauzeichnung sowie eine Baubeschreibung und eine Flurkarte, mit bestimmtem Maßstab. Aus diesen Dokumenten geht hervor, ob die bundeslandspezifische GrĂ¶ĂŸe sowie die Garagenhöhe und der vorgeschriebene Abstand zum benachbarten GrundstĂŒck eingehalten wurden.

Ist das Bauen einer Garage ohne Baugenehmigung einfacher?

Es klingt wunderbar verlockend eine Garage in einem Bundeland ohne Bauvorschriften zu errichten. Doch so einfach ist das nicht. Nur weil ein Gebiet keine spezielle Baugenehmigung fĂŒr eine Garage fordert, bedeutet das nicht, dass der Bauherr völlig freie Hand hat. Er muss trotzdem zahlreiche Auflagen erfĂŒllen, die aus dem öffentlichen Baurecht hervorgehen. So mĂŒssen auch dort bestimmte MindestabstĂ€nde, GrĂ¶ĂŸen und vielleicht sogar Baustile eingehalten werden. Aus diesem Grund kann der Bau einer Garage, auch wenn es zunĂ€chst abschreckend klingt, mit einer Baugenehmigung sogar einfacher sein, da alle Informationen ĂŒbersichtlich zusammengefĂŒhrt sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass eine Garage ohne Genehmigung nicht gebaut werden darf und somit stets angepasst wird, bis sie regelkonform ist. Ohne Baugenehmigung kann es nach dem Bau zu Schwierigkeiten und im Extremfall zu einem geforderten RĂŒckbau kommen.

Wer bemerkt den Bau einer Garage ohne Baugenehmigung?

Es lohnt sich in keinem Fall eine Garage „heimlich“ zu erbauen. Das von frĂŒher bekannte Wildbauen, ist lĂ€ngst unterbunden worden. Nicht nur Nachbarn, die sich durch eine neue Garage direkt an der GrundstĂŒcksgrenze gestört fĂŒhlen könnten, melden VerstĂ¶ĂŸe bei der zustĂ€ndigen Behörde. Auch Gemeinden nutzen vermehrt Drohnen, um Gebiete auf regelkonformes Bauen zu ĂŒberprĂŒfen. Ein professioneller Garagenanbieter klĂ€rt ebenfalls vor dem Kauf ab, ob die Garage genehmigt werden muss. Es lohnt sich dementsprechend nicht, eine Garage ohne Baugenehmigung zu errichten. Auch der finanzielle Aufwand ist im Endeffekt deutlich höher, falls es wirklich zu einem RĂŒckbau kommen sollte.

Welche Vorschriften enthĂ€lt eine Baugenehmigung fĂŒr Garagen?

Die Baugenehmigung einer Garage leitet sich aus der Garagenverordnung der einzelnen BundeslĂ€nder ab. In ihr wird unter anderem festgelegt, wie breit eine Garage sein muss, wie die Zufahrt ausgerichtet sein muss, wo die Garage auf dem GrundstĂŒck platziert werden darf und welche Maßnahmen zum Brandschutz umgesetzt werden mĂŒssen. Generell unterscheiden sich diese Vorgaben nicht nur in den unterschiedlichen BundeslĂ€ndern, sondern auch bei der GrĂ¶ĂŸe der zu beantragenden Garage. Alle Anforderungen sind beim örtlichen Bauamt zu erfragen. Hier reicht es meistens bereits aus, wenn nur die Adresse genannt wird, um herauszufinden, ob ein Bebauungsplan vorliegt und eine Baugenehmigung erforderlich ist. Das Amt hilft bei Unsicherheiten gerne weiter und entscheidet, ob eine reine Bauzeichnung oder ein vollstĂ€ndiger Bauantrag gestellt werden muss. Eine frĂŒhzeitige Kontaktaufnahme erleichtert die Planung deutlich.

Was kostet eine Baugenehmigung fĂŒr die Garage?

Sollte eine Baugenehmigung anfallen und diese rechtzeitig und korrekt beantragt werden, sind die Kosten dafĂŒr relativ gering. Einen pauschalen Preis gibt es jedoch nicht. Er hĂ€ngt von der Garage ab und wird prozentual zu dieser berechnet. SelbstverstĂ€ndlich sind abhĂ€ngig vom jeweiligen Objekt bestimmte Zu- oder AbschlĂ€ge möglich. Auch andere Aspekte können die Kosten der Baugenehmigung fĂŒr eine Garage beeinflussen.

Fertiggaragen und Baugenehmigungen, wie lÀuft die Bestellung?

Soll die neue Garage nicht ewig auf sich warten lassen, können Sie bei Concept-Beton bereits eine Betonfertiggarage unter Vorbehalt bestellen. In diesem Zuge erhalten Sie alle Unterlagen der Garage, die fĂŒr einen Antrag der Baugenehmigung fĂŒr Garagen notwendig ist. Der Vertrag kommt schlussendlich zustande, wenn die Genehmigung erteilt wurde. Ist dies nicht der Fall, stornieren wir die Bestellung kostenfrei.